Mittwoch, 22. November 2017

                                                      

Trauerflor an Feuerwehrfahrzeugen der Verbandsgemeinde Herxheim

Ein unbegreiflich schwarzer Tag für die Feuerwehren in Deutschland.

In der Nacht zum 5. September 2017 verunglückten zwei Kameraden auf der Bundesautobahn 2 bei Kloster Lehnin in Brandenburg im Rahmen ihrer Einsatztätigkeit tödlich.

Ebenfalls wurde heute bekannt, dass ein vierter Kamerad der Werkfeuerwehr BASF Ludwigshafen seinen schweren Verletzungen vom Explosionsunglück des 17. Oktober 2016 erlegen ist.


Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Herxheim sind von diesen beiden Unglücken zutiefst betroffen.

Als Zeichen der Trauer und der Verbundenheit werden an unseren Fahrzeugen Trauerflore angebracht. 

Wir sind mit unseren Gedanken bei den Opfern des Unglücks, deren Familien und Freunden und den eingesetzten Kameradinnen und Kameraden.


Im Namen aller Kameradinnen und Kameraden

Jürgen Fink

Wehrleiter