Dienstag, 25. April 2017

                                                      

Neue Spezialisten für die Wartung von Gefahrstoff-Geräten und Absturz-Sicherungen bei der Feuerwehr Herxheim

Andreas Kuntz und Jens Ledergerber als Sachkundige in besonderen Aufgabengebieten ernannt

Im Kreis ihrer Feuerwehrkameradinnen und –kameraden erhielten Andreas Kuntz und Jens Ledergerber aus der Hand des zuständigen Ersten Beigeordneten Georg Kern ihre Ernennungsschreiben als Sachkundige in besonderen Aufgabengebieten. 

Andreas Kuntz widmet sich als Sachkundiger für Gefahrstoff-Geräte der fachgerechten Reinigung, Wartung und Pflege der Sonderausrüstung für Gefahrstoffeinsätze. Diese anspruchsvolle Tätigkeit umfasst insbesondere die Funktionsprüfung der Schutzausrüstung, die im Einsatzfall die Feuerwehrleute vor besonderen Gefahren schützen soll. Dabei sind sowohl die Unfallverhütungs- und Herstellervorschriften, aber auch die Feuerwehr-Dienstvorschriften zu beachten. Um die erforderliche Sachkunde zu erwerben, hat Andreas Kuntz neben der Grundausbildung als ABC-Einsatzkraft auch eine spezielle Schulung als Gefahrstoffgerätewart an der Landesfeuerwehrschule Koblenz erfolgreich absolviert. 

Jens Ledergerber ist künftig als Sachkundiger für den Gerätesatz Absturzsicherung tätig. Dabei handelt es sich um eine Funktion, die zur Sicherheit beim Einsatz von Gerätschaften zur Personen- und Selbstrettung aus Höhen beiträgt. Diese Tätigkeit steht im Zusammenhang mit der Einhaltung berufsgenossenschaftlicher Bestimmungen, die zur Sicherheit während des Feuerwehreinsatzes vorgegeben und zu beachten sind. Voraussetzung für die Tätigkeit als Sachkundiger in diesem Bereich ist die erfolgreiche Teilnahme an Schulungsmaßnahmen, bei denen erfahrende Industriekletterer oder Höhenretter einschlägige Fachkenntnisse und die praktische Handhabung der Gerätschaften vermitteln. Die Tätigkeit als Sachkundiger für den Gerätesatz Absturzsicherung beinhaltet neben der praktischen Fachkunde zur Handhabung der Gerätschaften auch die vorschriftsmäßige Prüfung und Freigabe nach den Einsätzen. 

Bei der Aushändigung der Ernennungsschreiben dankte Erster Beigeordneter Kern den beiden Feuerwehrleuten für ihre Bereitschaft, sich den Sonderaufgaben innerhalb der Feuerwehr zu widmen. Beide Tätigkeiten seien von hoher Bedeutung für die Sicherheit der Feuerwehrkameraden bei den Einsätzen. Neben Fachkunde und Technikverständnis sei auch ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein bei diesen Tätigkeiten im Anforderungsprofil enthalten, betonte Kern. Durch ihre verlässliche, gewissenhafte und umsichtige Art hätten die beiden langjährig tätigen Feuerwehrmänner Andreas Kuntz und Jens Ledergerber sich als gute Spezialisten in ihren Fachgebieten entwickelt. Erster Beigeordneter Georg Kern gratulierte bei der Übergabe der Ernennungsschreiben gemeinsam mit Wehrführer Stefan Roth den beiden neuen Sachkundigen und wünschte gutes Gelingen in Ihren Spezialaufgaben. 

 

Erster Beigeordneter Georg Kern, Jens Ledergerber, Andreas Kuntz, Wehrführer Stefan Roth (v.l.n.r.)